Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

pv2641_1pv2641_2pv2641_3
Michail I. Glinka (1804–1857)
Sonate d-Moll für Klavier und Viola

Urtext, herausgegeben und ergänzt von Igor Andreev
Redaktionelle Mitarbeit: Thomas Riebl und Rudolf Leopold
2 Spielpartituren

Nach den Autographen neu herausgegeben. Der zweite Satz ist nur in der Viola Einzelstimme fertig erhalten, beide anderen Autographe sind unvollständig überliefert; Partitura Verlag druckt ihn zweimal ab: für die späte Fassung hat Igor Andreev den Klavierpart des Schlusses verfasst, für die frühe Fassung Rudolf Leopold. Die Violastimme ist von Thomas Riebl bezeichnet. Glinkas letztes Autograph enthält auch eine Stimme für Violine: Gleichzeitig mit der Viola-Ausgabe ist daher neu auch eine Fassung für Violine erhältlich (siehe PV 2642).

Vorwort und kritischer Bericht (D/E/Rus)
Rezension in der Zeitschrift üben & musizieren 4/2021


ISMN 979-0-700282-58-5
© 2021

PV 2641
32,00 € pro Stück